•  

    Erzb. Gesamtschule
    Sankt Josef in Bad Honnef

  •  

    Erzb. Gesamtschule
    Sankt Josef in Bad Honnef

  •  

    Erzb. Gesamtschule
    Sankt Josef in Bad Honnef

  •  

    Erzb. Gesamtschule
    Sankt Josef in Bad Honnef

Christliches Profil

© Stefan
© Stefan Christ

MINT Schule

Bild ohne Beschreibung

BNE Schule

Bild ohne Beschreibung

Oberstufe

© Stefan
© Stefan Christ

St. Josef News

© Stefan
© Stefan Christ

Stellenangebote

© Stefan
© Stefan Christ

Herzlich Willkommen!


Wir benötigen Ihre Genehmigung, um dieses Video anzuzeigen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wichtige Mitteilungen

Liebe Schulgemeinde,
bitte beachten Sie, dass es zum Schutz und zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens unbedingt nötig ist, von persönlichen Anfragen im Sekretariat abzusehen. Wir können Sie nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung und in dringenden Ausnahmefällen persönlich empfangen. Wir sind telefonisch zu den gewohnten Öffnungszeiten sowie per E-Mail erreichbar. Weiterhin ist es aufgrund unserer Hygienevorschriften nicht möglich, dass Sie sich selbstständig ins Schulgebäude begeben. Bitte melden Sie sich hierzu ebenfalls vorher im Sekretariat an. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Verständnis.

Was tun, wenn ... ?
... ich mein Kind an der Schule anmelden möchte? Lesen Sie hier weiter.
>> 09.12.2022: Ende der Aufnahmegespräche für das neue Schuljahr 2023/2024
>> 20.01.2023: Abgabefrist der Unterlagen für Kinder aus NRW bis 14 Uhr
>> 27.01.2023: Abgabefrist der Unterlagen für Kinder aus RLP bis 14 Uhr
... ich mein Kind zum Mittagessen anmelden möchte? Lesen Sie hier weiter.
... mein Kind erkrankt ist? Lesen Sie hier weiter. Mails bitte an , Klassenleitung in CC.
... ich ein Schülerticket beantragen möchte? Anfragen stellen Sie bitte direkt beim Anbieter, nicht bei uns.
... ich wissen möchte, wann der nächste Schulgottesdienst stattfindet? Die Termine finden Sie hier.
... ich den Terminplan verlegt habe? Die Termine des Schuljahres finden Sie hier.
... ich mich über den Fortschritt des Schulgeländes informieren möchte? Besuchen Sie https://bau.sankt-josef-honnef.de/ .
... sich mein Kind für die OBERSTUFE des Schuljahres 2022/2023 interessiert? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.
... ich mich zum Thema Digitalisierung informieren möchte? Lesen Sie hier weiter.
... ich mich über Clouddienste und Tablets informieren möchte? Lesen Sie hier weiter.


Aktuelle Corona-Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemiesituation empfiehlt es sich, auch eigenverantwortlich weiterhin auf bewährte Infektionsschutzmaßnahmen zurückzugreifen und auf diese Weise dazu beizutragen, dass die gesundheitlichen Risiken durch die Corona-Pandemie in den Schulen weiterhin möglichst gering bleiben. So tritt auch in der Schule ein eigenverantwortlicher Umgang mit dem Virus stärker in den Vordergrund und wird durch die Schulen aktiv unterstützt: Abstände sollten da eingehalten werden, wo dies sinnvoll möglich ist. Regelmäßiges Händewaschen sowie das freiwillige Tragen einer Maske werden empfohlen. Das regelmäßige Lüften der Klassenräume wird beibehalten.
Testungen:
(1) Sie erhalten im Übrigen Antigenselbsttests, die Ihr Kind mit nach Hause bekommt und dort anlassbezogen anwenden kann, das bedeutet bei Vorliegen von Covid-19-Symptomen oder wenn eine haushaltsangehörige Person mit Corona infiziert ist. Hierzu bekommt Ihr Kind monatlich max. 5 Tests mit nach Hause.
(2) Das Weiteren erhalten die Schulen Antigenselbsttests, die für anlassbezogene Testungen von Schülerinnen und Schülern dienen, wenn diese während des Schultags offenkundige Symptome einer Atemwegsinfektion aufweisen. In diesem Fall fordert die Lehrkraft bzw. verantwortliche Betreuungsperson Ihr Kind zu einem Test auf.
(3) Auf den Test kann verzichtet werden, wenn Sie Ihrem Kind eine formlose, schriftliche Bestätigung mit Ihrer handschriftlichen Unterschrift in Papierform mitgeben, aus der hervorgeht, dass ein Test mit negativem Ergebnis am selben Tag vor dem Schulbesuch zuhause durchgeführt wurde.
(4) Nur bei einer offenkundigen deutlichen Verschlechterung der Symptome im Tagesverlauf erfolgt hier eine erneute Testung in der Schule.
(5) Bei einem positiven Test gelten die vom Land weiterhin vorgegebenen Quarantäne- und Isolationsmaßnahmen.
Masken:
Die Maskenpflicht in der Schule entfällt, bleibt aber empfohlen (siehe oben). Das Tragen von Masken in den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht weiterhin.
Infektionsgeschehen:
Sollte Ihr Kind Kontaktperson oder selbst infiziert sein, würden wir uns freuen, wenn Sie das Sekretariat, gerne zusätzlich auch die Klassenleitung zeitnah entsprechend informieren. Alles Weitere klären Sie mit dem zuständigen Gesundheitsamt ab.
Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/
https://www.schulministerium.nrw/aktuelles-zum-schulbetrieb-und-corona

Brief der Ministerin (Erziehungsberechtigte)
Brief der Ministern (Volljährige)
Begleiterlass vom 29.09.2022
Handlungskonzept (mit Markierung)
Handlungskonzept (ohne Markierung)


Wir bitten Sie und euch darum, sich auf der Homepage regelmäßig zu informieren.
Für Rückfragen stehen Ihnen und euch alle Lehrkräfte zur Verfügung.

Download aktueller Eltern-Schüler-Brief:

Eltern-Schüler-Brief vom 29.09.22
Letzte Aktualisierung: 29.09.2022 14:05


Download aktueller Josef-Brief

Josef-Brief vom 01.08.22
Letzte Aktualisierung: 08.08.2022 18:28


Schulteam
© Stefan Christ
Schulprogramm
© Stefan Christ
Schulgebäude
© Stefan Christ

Kalender

Hier finden Sie alle Termine der Gesamtschule Bad Honnef. Nutzen Sie auch unsere Archiv-Funktion im Kalender, indem Sie die Monate zurück klicken.

Suchen
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
2345678
In Kooperation mit Städten und Gemeinden: Veranstaltungen Oberberg


Gedenken an die Opfer der Reichsprogromnacht 1938

09.11.2022
Jedes Jahr erinnert die Stadt Bad Honnef am 9. November an die Opfer der Reichsprogromnacht der Nationalsozialisten. Zu dieser Gedenkveranstaltung werden auch alle Schulen aus Bad Honnef eingeladen, damit die Opfer des Nationalsozialismus und die weiteren Taten, die im Namen der Nationalsozialisten verübt wurden, nicht in Vergessenheit geraten, sondern in Erinnerung bleiben. Dass man die Opfer von Terror und Gewaltherrschaft nicht vergessen darf, war für uns schnell klar, deshalb wollten wir unsere Sankt Josef Schule an diesem Tag gerne vertreten. Gemeinsam mit unserem Geschichtslehrer, Herrn Trojansky, haben wir uns im Unterricht fächerübergreifend in Erdkunde, Geschichte und Religion mit dem Terror und der Gewaltherrschaft, damals und heute im Vergleich, auseinandergesetzt. In diesem Rahmen haben wir uns dazu entschlossen in einem poetry slam zwei Zeitzeugenberichte einander gegenüberzustellen. Dabei haben wir die Erlebnisse eines Rabis, der den Brand einer Synagoge und die Wut der Menschen gegen die Juden (1938) schildert, abwechselnd mit den Erinnerungen eines vietnamesischen Jungen vorgetragen, der 1992 die Ausländerfeindlichkeit und den Brand des Sonnenblumen-Hauses in Rostock-Lichtenhagen erlebt. Mit unserem Vortrag möchten wir zeigen, dass Rassismus und Ausgrenzung in der heutigen Gesellschaft noch vorkommen können und, wie man dagegen aktiv werden kann. Ausländerfeindlichkeit, Abneigungen gegen Flüchtlinge oder aktuelle Kriege wie zum Beispiel in der Ukraine sind traurige Beispiele dafür, dass nicht alle Menschen die gleichen Rechte genießen. Am Mittwoch, 9. November 2022, um 18:00 Uhr haben wir unseren poetry slam an der ehemaligen Synagoge und vor der Gedenktafel in der Kirchstraße vorgetragen. Dabei haben uns neben Herrn Trojansky auch Herr Gretenkord und Herr Herrmann begleitet. Trotz des unschönen Ereignisses waren wir positiv überrascht, wie viele Menschen zu dieser Gedenkveranstaltung kamen und, wie wichtig das Erinnern und ein "nie wieder" sind.
Frieda G. und Marie R- (10a) sowie D.Trojansky
Weiter lesen
Stadtgespräch
© T. Gretenkord
Stadtgespräch
© T. Gretenkord (09.11.2022)

Tag der offenen Tür

05.11.2022
Der Tag der offenen Tür an Sankt Josef fand am 5. November statt und war auch in diesem Jahr ein sehr spannendes Ereignis. Schon beim Betreten des Schulgeländes wurde beim Infopoint dafür gesorgt, dass sich die Viertklässler der umliegenden Grundschulen mit ihren Eltern zurechtfinden konnten. Im Foyer angekommen, waren erste Informationen über unsere Schule auf einem Plakat zu sehen. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein unter anderem mit Kuchen, Popcorn und Kaffee. Für jegliche Verletzungen stand der Schulsanitätsdienst bereit. Natürlich konnten sich die Besucher über jedes Fach, welches an Sankt Josef angeboten wird, informieren und sogar bei verschiedenen Angeboten mitmachen. So konnte man im Technikraum löten, im Physikraum mit Schaltkreisen arbeiten, im Chemieraum ein bengalisches Feuer bestaunen, und im Computerraum liefen Filme über Robotik-Wettbewerbe. Da die Schule viele Sprachen anbietet, konnten sich die Besucher auch im Fremdsprachencafé über diese informieren. Darunter gab es Deutsch, Spanisch, Französisch und Latein. Auch im Fach Mathematik konnte man aktiv werden und Stationen zum Thema Achsensymmetrie durchlaufen oder sich von Lehrkräften persönlich über den Unterricht in Mathematik informieren lassen. Auch die neueingeweihte Turnhalle zeigte sich von ihrer besten Seite. Dort hatten die Besucher die Möglichkeit Basketball, Badminton und Volleyball zu spielen. Ein Parkour stand hier bereit.
Wie kam der Tag der offenen Tür bei unserer Schüler- und Lehrerschaft an? Hier ein kurzes Meinungsbild: „Am besten fand ich die verschiedenen Angebote. Der Tag war insgesamt sehr gut organisiert und der Vortrag der Oberstufe gefiel mir.“ (Frau Prümm, Stufenleitung EF) „Die Menschen und die Atmosphäre waren sehr positiv gestimmt. Des Weiteren schmeckte mir das Essen gut und das Dosenwerfen war am lustigsten.“ (Enver, Schüler der Klasse 10a) „Ich fand das Programm des Sanitätsteams sehr ansprechend und die Angebote im Kunstraum haben mir sehr gut gefallen.“ (Marie, Schülerin der Klasse 5d) „Der Tag war gut organisiert. Schön fand ich auch, die Schule in einer lockeren Atmosphäre zu erleben. Viele Kinder hatten bei den Physik Angeboten viel Spaß. Außerdem hat der Crêpes gut geschmeckt.“ (Herr Hausen, Klassenlehrer der Klasse 7c) „Beim Tag der offenen Tür stand viel Programm auf dem Plan und der HipHop Tanz hat mir am meisten zugesagt, zumal ich dort selbst mitgemacht habe.“ (Leif, Schüler der Klasse 7c)
Zum Abschluss kann man noch erwähnen, dass der Feueralarm bei einem Chemieexperiment mit bengalischem Feuer ausgelöst wurde. Alle Besucherinnen und Besucher kamen sicher aus dem Gebäude. Der Prozess verlief reibungslos. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, musste aber nicht tätig werden. Es bestand zu keiner Zeit Gefahr, sodass der Tag der offenen Tür nach Freigabe des Gebäudes durch die Feuerwehr wie geplant weitergehen konnte.
Felicia Reichert 9b
Weiter lesen
© St. Christ
© St. Christ (05.11.2022)

Jugend trifft Politik

04.11.2022
Der Stadtjugendring Bad Honnef lud ein zum Dialog mit Bürgermeister Otto Neuhof und Lars Hütten von der SPD. Es herrschte eine offene und ungezwungene Atmosphäre, in der sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a im Stellen politischer Fragen ausprobieren konnten. Zuvor bereiteten sie im Politikunterricht Themen vor, welche Jugendliche in Bad Honnef interessieren, z. B. Freizeitanlagen, Umwelt und Bildung. Im Gespräch wurde schnell deutlich, dass es zwar viele Wünsche, oft genug aber nur begrenzte Mittel gibt, diese umzusetzen. Zum Beispiel müsse eine Ausweitung des E-Scooter-Angebots kritisch abgewogen werden angesichts der Frage, wer bei absichtlicher „Entsorgung“ der Fahrzeuge im Rhein, wie es in Köln oder Bonn zahlreich passiert ist, für den Umweltschaden aufkommen muss. Die beiden Politiker hoben hervor, wie wichtig es sei, dass sich junge Menschen für die Politik vor Ort nicht nur interessieren, sondern auch aktiv einsetzen. Sei es die Mitarbeit in der SV, welche mit dem Stadtjugendring im Austausch steht, die Mitplanung des neuen Jugendzentrums in den Räumlichkeiten der KASCH oder die Beteiligung in einem gemeinnützigen Verein oder im Ehrenamt: Jugendliche dürfen angesichts zunehmender Politikverdrossenheit oder gar antidemokratischer Tendenzen nicht passiv bleiben. Ein guter Grund für alle Schulen, politische Bildung und Bereitschaft zum Engagement nicht nur als Auftrag des unverzichtbaren Politikunterrichts zu sehen, sondern als allgemeines Ziel einer Bürgerinnen- und Bürgerbildung!
A. Kost
Weiter lesen
Stadtgespräch
© St. Christ
Stadtgespräch
© St. Christ (04.11.2022)

Von heute für morgen! Klimaschutz planen und umsetzen

04.11.2022
Die beiden Geographie-Kurse der Einführungsphase an Sankt Josef konnten sich bei einem Unterrichtsgang ein Bild von konkreten Möglichkeiten des Klimaschutzes „vor Ort“ machen. Der Klimaschutzbeauftragte Bad Honnefs, Swen Schmitz, selbst Geograph, führte die Gruppe in das Thema und in seine Tätigkeit ein. Anschließend wurde an vier Standorten ein Überblick gegeben, worauf es bei kommunalem Klimaschutz ankommt: Am Rathaus werde zum Beispiel bald mit einer energetischen Sanierung begonnen, nachdem rechtliche Hürden genommen und eine Einigung mit dem Architekten über die Umgestaltung der Außenfassade und die Installation einer Photovoltaik-Anlage erzielt wurde. Der Ohbach, welcher ab der Linzer Straße kanalisiert wird, birgt ein Überschwemmungsrisiko, was etwa durch eine höhere Wasserspeicherfähigkeit innerhalb der städtischen Bebauung, vor allem durch Begrünungsmaßnahmen, verringert werden könne. Die angrenzenden Häuser sollten Vorkehrungen für ein wahrscheinliches erneutes Hochwasserereignis wie im Sommer 2021 treffen. Die Planung eines Neubaus des Deutsche Post-Komplexes am Saynschen Hof macht deutlich, dass energetische Autarkie und der Aufbau eines städtischen Wärmenetzes gebotene Ziele seien, um den Selbstversorgungsgrad von Kommunen mit Erneuerbarer Energie und Wärme zu erhöhen. Würden etwa alle verfügbaren Freiflächen in Bad Honnef, unter anderem der Randstreifen der A3, mit Solarpaneelen bestückt, das Dachflächenpotenzial in der Gemeinde für Photovoltaikanlagen ausgenützt und zudem zwei Windräder am Dachsberg aufgestellt, könnte Bad Honnefs Energieerzeugung zu mehr als 80% regenerativ werden. Als weiteres wichtiges Handlungsfeld ist außerdem der Ausbau einer CO2-neutralen Verkehrsinfrastruktur zu nennen, indem beispielsweise Ladesäulen für E-Autos und -bikes oder qualitativ und quantitativ hochwertige Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bereitgestellt werden. Insgesamt ein lehrreicher und anschaulicher Spaziergang, der die bereits zuvor entwickelten Schülerideen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung in Bad Honnef mit der Realität abgleichen konnte. Alle, die an einer Mitwirkung am Klimaschutzkonzept der Stadt interessiert sind, können unter https://beteiligung.nrw.de/portal/badhonnef/beteiligung/themen/1001450 ihre Ideen einbringen.
A. Kost
Weiter lesen
Hochwasserrisiko am Ohbach - durch den Klimawandel und die Bebauung stark erhöht 
© A. Kost
Hochwasserrisiko am Ohbach - durch den Klimawandel und die Bebauung stark erhöht
© A. Kost (04.11.2022)

Katrin Schrocke zu Besuch

28.10.2022
Am 28. Oktober 2022 besuchte die Jugendbuchautorin Katrin Schrocke unsere Klasse 6a. Sie stellte uns das Buch "Bunte Fische überall" vor.
In diesem Buch geht es um Barnie, die zwei Väter hat. Ihre Familie ist altmodisch und mag überhaupt keine Handys oder Computer. Daher bekommt Barnie zu ihrem Geburtstag ein Tagebuch, in das sie alles schreibt, was sie erlebt. Barnie schreibt in ihr Tagebuch, dass ihre Klasse an einem Baby-Projekt teilnimmt. In diesem Projekt muss sich Barnie zusammen mit Sergej rund um die Uhr um eine Puppe kümmern. Doch dann lern Barnie Tore kennen. Tore ist neu in der Klasse und wohnt im gleichen Haus. Der Spannungsbogen steigt.
Am Ende der Vorlesung haben wir mit der Autorin noch über den Titel des Buchs gesprochen. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es so heißt, weil es viele kleine, aber auch große unterschiedliche Familien gibt. Die einen haben zwei Väter oder zwei Mütter, die anderen eine Mutter und einen Vater und wieder andere nur ein Elternteil. Manche sind altmodisch und mögen keine Handys oder Computer, die anderen sind schon voll digital ausgestattet. Wi rhaben auch erfahren, dass es das Baby-Projekt auch in Wirklichkeit gibt, zum Beispiel für beeinträchtigte Menschen. Beeinträchtigte Menschen sollen mit der Puppe einmal ausprobieren können, ob und wie sie das in ihrem Alltag gut umsetzen können.
Am Ende der Vorstellung hat jeder von uns ein Autogramm bekommen.
Lisa B. (Klasse 6a)
Weiter lesen
© St. Christ
© St. Christ (28.10.2022)

Es gruselt an St. Josef!

28.10.2022
Am 28. Oktober 2022 hatte die SV unter der Organisation unseres Schülersprecherteams die Jahrgangsstufen 5 und 6 zu einem Grusel-Nachmittag in die Schule eingeladen. Diesem Aufruf sind um die 100 kostümierte Schülerinnen und Schüler gefolgt. Neben Tanzwettbewerben und Gruppenspielen waren vor allem die Gruselführungen in Kleingruppen sowie der abschließende Kostümwettbewerb, das Highlight des Nachmittags. Die Grundidee der Veranstaltung, dass „Wir-Gefühl“ mit der eigenen Jahrgangsstufe außerhalb der Unterrichtszeit an St. Josef auszubauen, war für alle Teilnehmenden spürbar. Dank der großen Unterstützung unserer motivierten Jahrgangstufe 10 konnten Hot-Dogs und eigene Kuchen als Stärkung (mit dem schönen Nebeneffekt der Aufbesserung der Stufenkassen) den Nachmittag abrunden. Wir sind uns sicher, dass wir die Feier im nächsten Jahr wieder durchführen möchte. - Euer Schülersprecherteam
Weiter lesen
© St. Christ
© St. Christ (28.10.2022)